Krankengymnastik am Gerät in der Physiotherpie Beck, München

Krankengymnastik am Gerät

In der Medizinischen Trainingstherapie (Abk. MTT) oder auch Krankengymnastik am Gerät (Abk. KGG) wird ein gezieltes Muskelaufbautraining an Kraftgeräten unter therapeutischer Betreuung durchgeführt.

Neben der Kräftigung der gesamten Muskulatur werden auch Schwerpunkte auf die Beweglichkeit und die muskuläre Ausdauer gelegt, wobei ebenso die myofasziale Entspannung und die Faszienmobilisation mit in die Therapie einbezogen werden.

Dank des weltweit anerkannten Therapiesystems der Firma MedX® kann das Training so gelenkschonend und individuell wie möglich gehalten werden. Somit konnte selbst eine Erhöhung der Knochendichte durch Kräftigungsprogramme nachgewiesen werden.

Egal ob privat- oder gesetzlich versichert, ob Beschwerden mit dem Knie, der Schulter, der Hüfte oder der Wirbelsäule, unsere speziell geschulten Therapeuten erstellen mit Ihnen zusammen einen individuellen Trainingsplan, der auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Übrigens: Natürlich können Sie auch ohne Rezept auf Selbstzahlerbasis zu uns kommen.

Myofasziales Entspannung

Verletzungen durch Übernutzung, Entzündungen oder sogar eine Operation können die Faszien vernarben und verhärten lassen. Die Auswirkung ist ein steifes Körpergefühl, Mobilität und Flexibilität sind stark einschränkt.

Die myofasziale Massage ist eine effektive Technik um Spannungen und Verwachsungen (Adhäsionen) in den Muskeln und dem umliegenden Fasziengewebe zu lösen.

Triggertherapie/Faszienmobilisation

Triggerpunkte sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen, die vor allem im faszialen Gewebe aufzufinden sind.

Durch gezielte Mobilisation des Gewebes werden ursächliche Verklebungen und Verhärtungen gelöst.

Hierfür zeigen wir Ihnen Übungen zur Eigenmassage mit verschiedenen Kleingeräten.