Isometrische Muskelfunktionsanalyse in der Physiotherapie Beck, München

Isometrische Muskelfunktionsanalyse

Die Wirbelsäule ist auf die Unterstützung der Muskulatur angewiesen, die bei Menschen mit Rückenbeschwerden meist zu schwach und unelastisch ist. Auch das Ungleichgewicht der verschiedenen Muskelgruppen kann zur schmerzhaften Schieflage führen.

In unserer Therapieeinrichtung sind wir unter anderem spezialisiert auf die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen. Hierfür haben wir spezielle Maschinen der Firma Med-X®, welche auf schonende Art die stabilisierende Muskulatur der Wirbelsäule kräftigen und so Schmerzen lindern, Verschleißerscheinungen aufhalten und Schonhaltungen sowie Fehlhaltungen beseitigen.

Durch die Fixierung des Körpers wird genau jene Muskulatur gekräftigt, die für die primäre Stabilität des jeweiligen Wirbelsäulensegments (Lendenwirbelsäule oder Halswirbelsäule) zuständig ist. Somit kann ausschließlich die Tiefenmuskulatur der Wirbelsäule angesteuert werden. Diese Maschinen werden nur durch speziell geschultes und zertifiziertes Personal bedient.

Weiterhin kann mit diesen Maschinen eine isometrische Maximalkraftmessung durchgeführt werden. Diese objektive Messung dient zur Bestimmung der Kraft und somit zur Feststellung von Kraftdefiziten der stabilisierenden Rückenmuskulatur und ermöglicht eine klare „Diagnose“ von Instabilitäten.

Der Therapieablauf sowie die Fort- und Weiterbildung der Therapeuten richten sich nach den Leitlinien der Gesellschaft für Medizinische Kräftigungstherapie (GMKT). Für weitere Informationen zur Therapie und zu den wissenschaftlichen Grundlagen verweisen wir auf die Internetseite www.gmkt.de.